Alles rund um Schafe

Schafsfelle

Schafswolle pur - Heilwolle - ein Wunder der Natur

Schafwolle wärmt den Menschen nicht nur in Form von Strickpullovern, sondern sorgt durch ihre durchblutungsfördernde Wirkung dafür, dass Hals- und Ohrenschmerzen schneller abklingen und sie kann sogar noch mehr. Heilwolle hilft auch bei schwer heilenden und nässenden Wunden. Eine besonders gute Wahl ist sie für Mütter, die ihrem Kind und sich selber schonende Linderung, bei Windeldermatitis oder bei entzündeten

Brustwarzen zugute kommen lassen wollen.

Was macht die Heilwolle so einzigartig?

Naturbelassende Schafwolle enthält einen besonderen Stoff das Lanolin, was auch Wollwachs genannt wird. Dieses wasserabweisende Fett sorgt dafür, dass die Schafe gut vor Kälte und Feuchtigkeit geschützt sind. Auf die menschliche Haut wirkt Lanolin sehr pflegend, schützt Wunden vor dem Nässen und wirkt entzündungshemmend.

Bei der Heilwolle kommt noch ein zweiter Effekt dazu. Die Wollhaare stimulieren die Durchblutung der Haut und die Wolle nimmt Feuchtigkeit auf und ist zudem atmungsaktiv was die Wundheilung zusätzlich fördert. Die Rohwolle sorgt somit für eine optimale Versorgung der heilenden Haut, die sich in Ruhe erholen kann.

Heilwolle wird eingesetzt bei:

  • Arthritis
  • Bronchitis
  • Ekzemen
  • Entzündungen
  • Gelenkschmerzen
  • Halsschmerzen
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Menstruationsbeschwerden
  • Migräne
  • Ohrenschmerzen
  • Rheuma
  • Rückenschmerzen
  • Verspannungen
  • Wundheilung

 

Wie wird Heilwolle angewendet?

Die Anwendung der Wolle ist kinderleicht. Dazu legt man einfach ein Stückchen Heilwolle auf die schmerzende oder entzündete Stelle und fixiert sie mit einem Verband oder Tuch.

Die Schafwolle entfaltet ihre Wirkung nur ohne Hilfsmittel, deshalb wird auf Cremes oder Salben verzichtet.

Anders als normale Wolle wird Roh- bzw. Heilwolle einmal kurz in klarem Wasser gewaschen und wieder getrocknet, um Verfärbungen und Verschmutzungen zu entfernen. Dadurch bleibt der eigentliche Wirkstoff Lanolin (Wollfett) und der  wunderbare Schafwollduft bestehen.

Für die Gewinnung von der eigentlichen Heilwolle ist die Wolle am Rücken und am Kopfbereich des Schafes am besten geeignet.